Die Aus­gangs­si­tua­ti­on

Mit dem Tag der Über­ga­be bzw. Über­nah­me ist der Nach­fol­ge­pro­zess noch nicht vor­bei. Die Über­ga­be ist erst been­det, wenn alle Betei­lig­ten in ihren neu­en Rol­len ange­kom­men sind und die­se – ohne Wenn und Aber – ein­neh­men kön­nen.

Die bei­den typi­schen Rol­len­wech­sel sind:

  • von der/dem geschäfts­lei­ten­den Inhaber/in zum Pri­va­tier
  • von der Nachfolger/in zur/zum geschäfts­lei­ten­den Inhaber/in

Bei der Ein­nah­me der eige­nen, neu­en Rol­le muss jeder Betei­lig­te auch das ange­mes­se­ne Ver­hält­nis zu den ande­ren Rol­len fin­den.

Wie hilft Ihnen Coa­ching in der Nach­fol­ge?

Als erfah­re­ne Nach­fol­ge­be­ra­ter unter­stüt­zen wir Sie ganz indi­vi­du­ell mit unse­rer gesamt­heit­li­chen Arbeits­wei­se.

  • Wir hel­fen Ihnen, Zie­le für Ihre neue Rol­le zu bestim­men, Hin­der­nis­se auf dem Weg zu erken­nen und damit lösungs­ori­en­tiert umzu­ge­hen.
  • Wir unter­stüt­zen Sie dar­in, die von Ihnen gewähl­te Rol­le aktiv anzu­neh­men und dar­in zu wach­sen.
  • In geziel­ten Bespre­chun­gen von Ein­zel­si­tua­tio­nen sind wir als Spar­rings­part­ner für Sie da, damit Sie Ihr Pro­fil in Ihrer neu­en Rol­le schär­fen kön­nen.

Die Klar­heit über Ihre Bedürf­nis­se, Inter­es­sen und Zie­le, die Sie in einem Coa­ching für sich gewin­nen, wer­den Sie gut im Nach­fol­ge­pro­zess nut­zen kön­nen.

Coa­ching in der Nach­fol­ge: So star­ten Sie!

Neh­men Sie ein­fach Kon­takt zu uns auf. Wir bespre­chen mit Ihnen Ihren indi­vi­du­el­len Fall.